Die 34. FAFGA alpine superior startet durch

Die FAFGA alpine superior, Fachmesse für Gastronomie, Hotel und Design hat sich bis 2019 sehr gut entwickelt. An die 400 Aussteller und tausende Fachbesucher nutzten die jährliche Möglichkeit für einen regen Austausch und vor allem für intensive Gespräche zu künftigen Investitionen. Investitionen, die für die Entwicklung des Tourismusstandorts Tirol von hoher Bedeutung sind.

Über drei Viertel der Fachbesucher kamen mit konkreten Beschaffungsvorhaben auf die FAFGA alpine superior 2019. Mehr als die Hälfte davon besucht mittlerweile keine andere Branchenmesse im Angebotsspektrum. Tirols führende Hotel- und Gastronomiefachmesse hat sich damit in ihrer 33. Ausgabe als zentrale Investitions-, Informations- und Networkingplattform im Alpenraum bestätigt.

Dynamische Besucherstruktur mit hoher Qualität

Die Angebotsqualität auf der FAFGA spiegelt sich auch in der Besucherstruktur wider, über zwei Drittel sind Führungskräfte und Entscheidungsträger. Dabei spricht sie nicht nur Tiroler an, sondern Besucher aus dem gesamten Alpenraum, von Vorarlberg über Bayern bis nach Salzburg. Zudem steht die FAFGA mit rund 40 Prozent Erstbesuchern für einen dynamischen Besuchermix. Insgesamt bewerteten rund 90 Prozent der Besucher die FAFGA alpine superior 2019 mit Bestnoten. Auf diese Ausrichtung der FAFGA werden wir in den nächsten Jahren weiter bauen und möchten im heurigen Herbst an alte Erfolge anschließen.

Sehr erfreulich sind die positiven Rückmeldungen für die FAFGA 2022 als der Branchentreffpunkt des Tiroler Tourismus, deshalb konzentrieren sich unsere Planungen nun auf den Neustart der FAFGA alpine superior, dessen 34. Ausgabe vom 19. bis 22. September 2022 wieder auf der Messe Innsbruck stattfinden soll.

Ihr FAFGA Team