Qualität vor Quantität: FAFGA 2017 setzt starke Entwicklung fort

Von Start-Up bis Bigplayer: Vollständiges Branchenangebot
Doch warum steht das Investieren auf der FAFGA so groß im Vordergrund? „Die Gründe manifestieren sich im vollständigen und hochqualitativen Produkt- und Leistungsmix der Aussteller mit vielen Neuheiten und Innovationen, die alle Bereiche, die im Hotel- und Gastgewerbe nachgefragt werden, abdecken“, erklärt Projektleiter Stefan Kleinlercher. Rund 400 ausstellende Unternehmen werden rund um die Themen Getränke und Nahrungsmittel, Küchenausstattungen und Baranlagen, Hotel- und Restauranteinrichtungen, EDV- und Facilitymanagement-Einrichtungen, Accessoires und Dekorationen sowie Personal- und Dienstbekleidungen und vieles mehr auf der FAFGA 2018 erwartet. Neben renommierten Traditionsbetrieben und innovativen Start-Ups vereint die FAFGA auch zahlreiche Big-Player unter einem Dach, bekräftigt Kleinlercher: „Das Großhandelshaus Wedl ist beispielsweise mit seiner erfolgreich etablierten Ordermesse in den Hallen D und E präsent.“ Durch dieses vollständige Branchenangebot erübrigt es sich laut unabhängiger Besucherbefragung für knapp die Hälfte aller jährlichen FAFGA-Besucher, eine andere Branchenfachmesse zu nutzen.

Hochwertiges Rahmenprogramm: Kaffeewelt feiert Jubiläum
Ergänzend zu ihrem breiten Angebot kann die FAFGA alpine superior mit einem hochwertigen, fachspezifischen Vortrags- und Rahmenprogramm bei den Besuchern punkten. Dabei gibt es in diesem Jahr ein Jubiläum zu feiern: „Die beliebten und weit über die Grenzen Tirols hinaus renommierten Internationalen und Tiroler Kaffeemeisterschaften feiern ihren 10. Geburtstag“, freut sich Kleinlercher. Zur großen Feier hat sich Goran Huber, Österreichs bis heute international erfolgreichster Barista und Organisator der Meisterschaften, besondere Highlights ausgedacht. Neben dem Kaffeebereich wird etwa auch die Wirtschaftskammer Tirol in Zusammenarbeit mit dem Verband der Köche Österreichs (VKÖ) den Landeslehrlingswettbewerb rund um gastronomische Berufe veranstalten. Die Tischkultur vom Feinsten by WMF sowie Expertenvorträge zu branchenrelevanten Themen vervollständigen das Angebot der FAFGA alpine superior 2018.

Networking in der Tirol Lounge und Ausklang auf der FAFGA-Party
Für den so bedeutenden Peer-to-Peer-Austausch und die Möglichkeit, neue Geschäftspartner in entspannter Atmosphäre kennenzulernen, sorgen schließlich die eigens dafür eingerichteten Networking-Areas wie beispielsweise die Tirol Lounge in der Halle C. „Dort wird unter anderem die Weltleitmesse für alpine Technologien INTERALPIN die Entscheider der Seilbahnwirtschaft willkommen heißen“, betont Kleinlercher. Schlussendlich bietet sich den Ausstellern und Besuchern jeden Abend im Sky Foyer auf der FAFGA-Party das perfekte Ambiente, um mit Kulinarik und musikalischer Unterhaltung den Messetag erfolgreich ausklingen zu lassen.

Zurück